Historischer Verein SWB e.V.

Zum Museumsmeilenfest am 22. und 23. Juni 2024 sind wir im Auftrag des Deutschen Museums mit dem Wagen 9808 wieder einen Busshuttle zwischen der Museumsmeile und Deutsches Museum Bonn gefahren. Von den Fahrgästen haben wir positives Feedback zum Bus erhalten uns so manch einer konnte gar nicht glauben, dass der Bus schon historisch ist. Dabei ist diese Standardbusgeneration mit der Mercedes Benz Baureihe O 405 schon längst aus dem Linienbusalltag verschwunden. Ein Dank von unserer Seite an das Deutsche Museum Bonn, das Busteam und unsere Mitglieder, welche den Infostand an den zwei Tagen betreut haben.


 

 

 

Der General-Anzeiger Bonn berichtet anlässlich der Sonderfahrt: https://ga.de/bonn/stadt-bonn/bonn-mit-der-bertha-bahn-rund-um-bonn-und-die-region_aid-110227323

Zum Azubi-Busprojekt berichtet aktuell der General-Anzeiger: https://ga.de/bonn/stadt-bonn/bonn-azubis-modernisieren-stadtwerke-bus_aid-107934809

Im Download erhaltet Ihr die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitschrift HVSWB aktuell. Themen sind u.a. der erste Straßenbahnwagen der BGM, die Geschichte der Kleinbuslinien in Bad Godesberg, alte Gleisreste im Bereich der Reuterbrücke und noch vieles mehr.

Wie immer wünschen wir viel Spaß bei der Lektüre!

Die neue Ausgabe gibt es hier: https://www.hvswb.de/web/dokumente-a-daten/category/21-jahrgang-2024

Wir haben auf Youtube einen eigenen Kanal gestartet und wollen ein paar Erfahrungen mit Videos machen. Wir freuen uns über Abos unter https://www.youtube.com/@HVSWB 

Ein Ausblick auf unsere Veranstaltungen und Sonderfahrten in diesem Jahr:

07. September > Busfahrt zum Schiffshebewerk Hendrichenburg
09. November > Fahrt der BonnerNachtbuslinien
07. Dezember > Weihnachtsfahrt nach Bad Münstereifel
14. Dezember > Weihnachtsfeier

Außerdem finden im Jahr flexible Infotreffs statt. Die Termine werden noch bekannt gegeben.

Die Sonderfahrten sind noch nicht buchbar. Wir informieren wie immer rechtzeitig hier.

Ein SWB hat ein Azubi-Projekt für künftigen Mechatroniker ins Leben gerufen und heißt „9808“. An dem Bus müssen einige Wartungsarbeiten durchgeführt, aber auch Ersatzteile angefertigt werden. So werden die Azubis aus einzelnen Blechteilen eine Auspuffanlage herstellen. Nun fand ein erstes Treffen in der Hauptwerkstatt Friesdorf statt, um den 25 Jahre alten Bus in Augenschein zu nehmen. Hintergrund solcher Projekte ist, den Ausbildungsalltag abwechslungsreicher zu gestalten, aber auch die Selbstständigkeit und Motivation der Azubis zu steigern.